„Männer Machen Mit“

Wir sind noch da, trotz Covid19; eben nur auf Sparflamme. Unsere Mitarbeit für das geplante Erntedankfest fiel ebenso wie das am 07. November vorbereitete Männerfrühstück mit Prof. Dr. Gerh. Wegener der Pandemie zum Opfer. Der Referent gilt als kritischer Durchleuchter der Kirche und ihrer Strukturen. Sein Vortrag „Zukunftsfähige Kirche“ wird in Absprache mit ihm auf Mitte November 2021 verschoben. Auch bleibt der Nikolaus in ungewollter Quarantäne.

Was bleibt denn da noch? Der aus Osterbrock gestiftete Christbaum für die Kirche wird in einer traditionellen „Männer machen mit“-Aktion unter Einhaltung der Corona-Bedingungen pünktlich zu Weihnachten die Gottesdienstbesucher in der Bethlehemkirche erfreuen und an die Geburt Christi erinnern. „Ein hoffnungsvoller Lichtblick aus zahlreichen Kerzen in die Zukunft“.

Im Übrigen hat der Männerkreis sich den in die Jahrzehnte gekommenen maroden Fahnenmasten auf der Kirchwiese angenommen. Ein Fahnenmast stand mittlerweile zu nahe an der großen Eiche. Die Fahne verfing sich, ebenso wie die am zweiten Mast regelmäßig nach kurzer Zeit „in Fransen“ ging.In letzter Zeit kein schöner Anblick mehr. Das haben wir geändert. Rechtzeitig vor den verschärften Corona Einschränkungen entfernte der Männerkreis die alten Fahnenmasten mit den tonnenschweren Fundamenten und goss ein neuesebenso gewichtiges Fundament, das größtenteils unsichtbar unter dem neuen Rasen liegt. Der neue Fahnenmast dreht das Banner jeweils selbständig in den Wind und ist beflaggt bis Windstärke 8 zugelassen. Der Männerkreis hat es sich nicht nehmen lassen, die Erd- und Gründungsarbeiten mit den nicht unerheblichen Kosten hierfür zu übernehmen sowie die erste neue Fahne zu stiften.Die Kosten für den Mast hat die Gemeinde übernommen. Wir sind zufrieden mit der geleisteten Arbeit.

Aus dem Bauausschuss

Der bauliche Zustand der Friedrich-von-Bodelschwingh-Kapelle in Osterbrock bereitet immer mehr Sorgen. Nun musste die nach 29 Jahren betagte Gasheizung endgültig abgeschaltet werden. Die Erneuerung der Heizungsanlage in der jetzigen Form erscheint aus Kostengründen nicht sinnvoll. Bis eine Lösung des Problems gefunden wird, ist die bereits seit Beginn der Corona-Pandemie geschlossene Kapelle winterfest hergerichtet worden.

Günter Rieken

Ein paar Bilder aus dem Einsatz.